Aktuell

gibt es keine Sonderangebote

Unsere Fachinformatik für Systemintegration

Diese "Allrounder" haben einen abwechslungsreichen Arbeitstag. Sie beraten Sie beim Hardware und Software Kauf, installieren und betreuen für Sie ganze Systeme und Netze.

Mit Verständnis für Anwender sorgen sie im Unternehmen dafür, dass Ihre IT reibungslos läuft, Sie beraten Sie beim Kauf von Computern und Software, stellen ganze Systeme und Netze zusammen, installieren und betreuen diese.

Diese Allrounder werden von ihren Kollegen in den anderen Abteilungen oder von Kunden gerufen, wenn etwas nicht funktioniert, Sie sind nicht nur IT-Experten, sondern auch in der Lage, Anwendern die technische und notwendige Unterstützung zu geben, sorgen schnell und flexibel dafür, das alles wieder sauber läuft.

Durch unsere Informatiker werden Mitarbeiter und Anwender geschult – sie vermitteln ihr Wissen dabei gut und verständlich.

Unsere Fachinformatiker mit Fachrichtung Systemint

konzipieren und realisieren komplexe Informations- und Telekommunikationstechnik Systeme, durch Integration von Softwarekomponenten.

Installieren und konfigurieren vernetzte informations- und telekommunikationstechnische Systeme,
nehmen Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik in Betrieb, setzen Methoden der Projektplanung, (durchführung und -kontrolle) ein und beheben Störungen.

Durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen, administrieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme präsentieren Systemlösungen beraten und schulen Benutzer.

IT-System-Elektroniker

90% aller Computer sind heute mindestens mit einem Netzwerk verbunden - und wenn es nur das Internet ist.
IT-System-Elektroniker sorgen dafür, dass diese Netzwerke reibungslos funktionieren.


IT-System-Elektroniker, die Feuerwehrleute des digitalen Zeitalters

Ein Computer, der heute nicht vernetzt ist, ist meist nicht mehr als eine elektronische Schreibmaschine. In Unternehmen werden Computer in Netzwerke Integriert.
Da kann in kleineren Firmen eine Handvoll Computer zusammengeschaltet sein, in großen Konzernen werden Tausende von Rechnern in Netzwerkgruppen verwaltet,
die wiederum miteinander verbunden sind.

Eine der Hauptaufgaben der IT-System-Elektroniker ist die Installation und Wartung dieser Netzwerke,
auch Telekommunikationssysteme, da sie inzwischen auch weitgehend technisch -Computervernetzt sind.

IT-System-Elektroniker benötigen ein breites Wissen über Hard- und Software der unterschiedlichen Netzwerke.

Wenn man diese Netzwerke selbst einrichtet, kann leichter eine optimale Lösung gefunden werden.
Aber oft trifft man beim Kunden auf Netzwerke, die im Laufe von Jahren gewachsen sind und immer wieder verändert wurden, hier muss erst einmal die Situation analysieren und nach Lösungen gesucht werden, dies passiert häufig unter Zeitdruck, denn Netzwerke dürfen nicht lange ausfallen.

IT-System-Elektroniker werden meistens vor Ort beim Kunden eingesetzt und müssen sich da auf ihr eigenes Können verlassen, um mit den vorgefundenen Problemen fertig zu werden.

IT-System-Elektroniker

informieren und beraten Kunden über Nutzungsmöglichkeiten von informations- und telekommunikationstechnischen Geräten und Systemen, installieren und konfigurieren Geräte und Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik, installieren Stromversorgungen und prüfen elektrische Schutzmaßnahmen, installieren Netzwerke und drahtlose Übertragungssysteme, stellen Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik unter Beachtung ergonomischer Gesichtspunkte auf, führen Wartungsarbeiten an Geräten und Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik durch, setzen Experten- und Diagnosesysteme zur Fehlersuche und -beseitigung ein, weisen Benutzer in die Bedienung der Systeme ein und rechnen Serviceleistungen ab.

Informatikkaufmann

IT-Projekte werden in größeren Unternehmen meistens vom Informatikkaufmann geleitet, er plant und kalkuliert, ermittelt den Hard- und Softwarebedarf und hat den Markt im Blick.
Dabei findet er schnell die passende IT-Lösung und behält immer auch die Kalkulation im Blick.

Er ist bei der Konzeption von IT-Systemen beteiligt und erarbeitet gemeinsam mit Kunden Strategien (Pflichtenhefte), wo genau beschrieben wird, über welche Funktion(en) ein System verfügen muss.

Wenn dann zum Beispiel das System oder ein Netzwerk, eingerichtet wird, überwacht er die Installation und Einrichtung vor Ort und behält auch bei komplizierten Projekten den Überblick.

Ein Informatikkaufmann analysieren Geschäftsprozesse im Hinblick auf den Einsatz von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik, erarbeiten Anforderungsprofile und Pflichtenhefte, die sämtliche Funktionen und Anforderungen an ein Programm enthalten, ermitteln den Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Systemen, erteilen Aufträge und beschaffen informations- und telekommunikationstechnische Systeme, führen informations- und telekommunikationstechnische Systeme ein, erstellen Anwendungslösungen unter Beachtung fachlicher und wirtschaftlicher Aspekte, setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein, administrieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme328891-ftp, beraten über Einsatzmöglichkeiten von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen und beraten und schulen Benutzer